Geschäftsbericht
2020
14/44

UNSER WASSER – UNSERE ZUKUNFT

Wasser, mein Element

Wie Lisa Ressel ihren Weg zum Traumjob fand

Ein Schulausflug zum Trinkwasserlehrpfad in Nethen stellt die Weichen für Berufswunsch und Ausbildung beim OOWV. Heute ist Lisa Ressel begeistert von ihren verantwortungsvollen Aufgaben in der Personalabteilung des Wasserverbandes. So wie das Element Wasser selbst hat es der 27-Jährigen die Unternehmenskultur ihres Arbeitgebers angetan. Und die Zukunft in einem grünen Job.

Angekommen in einer modernen Arbeitswelt: Lisa Ressel im Gespräch mit einem Kollegen. 

Wasser lässt Wünsche wachsen. Studieren? „Ich wollte schon immer im Leben stehen und eigenes Geld verdienen“, sagt Lisa Ressel. Die Chance dazu bekommt sie nach ihrem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Brake mit einer Ausbildung zur Industriekauffrau beim OOWV. Es war ein Schulausflug zum Trinkwasserlehrpfad in Nethen, der zum prägenden Erlebnis werden sollte. „Mir ist auf einmal klar geworden, wie wichtig Wasser ist.“  

Vom ersten Tag an fühlt sich die junge Nordenhamerin beim OOWV in ihrem Element. Über eine Zeitungsannonce hat sie den Weg zu dem Wasserversorger gefunden. Am besten gefällt ihr die Ausbildungsstation in der Personalabteilung. Sie kümmert sich um das Bewerbermanagement, die Vertragserstellung, die Mitarbeiterbetreuung. Und geht dann doch, um nach ihrer Ausbildung noch ein Studium draufzusetzen. Es ist der Entschluss, in die eigene Entwicklung zu investieren und noch selbständiger zu werden, der sie zu diesem Schritt veranlasst. Sechs Semester BWL studiert sie in Bremen, Schwerpunkt: Verhaltensorientierte Wirtschaftswissenschaften.


» Mir ist auf einmal klar geworden, wie wichtig Wasser ist. 
Lisa Ressel


Der OOWV lässt sie nicht los  

Doch der OOWV lässt sie nicht los. Und auch Lisa Ressel hat der OOWV nie wirklich losgelassen. Man bleibt in Verbindung, tauscht sich aus, trifft sich ab und an. Nach ihrem Bachelor-Abschluss kommt sie in die Personalabteilung zurück – und wird mit offenen Armen empfangen.  

„Das Gefühl, in einem Unternehmen zu arbeiten, das mit seiner Daseinsvorsorge eine große Verantwortung für unsere Gesellschaft trägt, macht mich stolz“, sagt sie über die sinnstiftende Arbeit in ihrem Traumjob beim OOWV. Was es bedeutet, Wasser nachhaltig zu schützen, zu fördern und aufzubereiten, das sei ihr seit den ersten Tagen ihrer Ausbildung noch viel bewusster geworden.

Sorgsam mit Wasser umzugehen, ist Teil ihres eigenen Wertverständnisses. Denn die Herausforderungen der Wasserversorgung erlebt sie hautnah. Themen wie Klimawandel, wachsende Weltbevölkerung, zunehmende Wasserknappheit – all das beschäftigt sie als Vertreterin der Generation Y, einer Generation junger, gut ausgebildeter Nachwuchskräfte, die nicht nur arbeitet, um Geld zu verdienen, sondern aktiv Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten übernehmen will.


» Ich möchte an neuen Aufgaben wachsen, mein Wissen vertiefen und meine Kenntnisse verfestigen. 
Lisa Ressel


Klima des Vertrauens

Und wie sieht es mit dem Klima beim OOWV aus? „Die Unternehmenskultur ist wirklich super“, kommentiert Ressel die wertschätzende Art und den kollegialen Umgang, den sie in der Zusammenarbeit in ihrem Team erlebt. Auch werde beim OOWV viel für das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getan. Das betriebliche Gesundheitsmanagement umfasst unter anderem Fitness-Gutscheine und gesundes Essen: So bringt die Kantine neben frischen Bio-Produkten vegane Kost auf den Tisch. Attraktiv machen den OOWV als Arbeitgeber die Attribute einer modernen Arbeitswelt: Flexibles Arbeiten und eine Gleitzeitregelung, die den Wunsch nach Work-Life-Balance unterstützt, gehören zum Programm. Wer will, kann außerdem Fahrrad-Leasing-Angebote nutzen. Und Anspruch auf 30 Tage Urlaub haben beim OOWV bereits Berufseinsteiger. 

Und wo liegen die Karriereziele von Lisa Ressel? Schon das Wort Karriere trifft es bei dieser Fragestellung nicht. Denn so wichtig sei ihr die gar nicht. „Ich möchte an neuen Aufgaben wachsen, mein Wissen vertiefen und meine Kenntnisse verfestigen“, sagt sie mit einem unbeschwerten Lachen. „Und dann mal sehen.“ Man glaubt es ihr sofort.

Erkannte früh die hohe fachliche und persönliche Kompetenz seiner ehemaligen Auszubildenden: OOWV-Abteilungsleiter Personal Lars Friebe

Lars Friebe, OOWV
Talente finden und binden gehört für Lars Friebe zu den anspruchsvollsten Tätigkeiten in seinem Job als Abteilungsleiter Personalmanagement beim OOWV. Dabei sind Social-Media-Kanäle für ihn nicht nur eine Plattform, um Kandidaten für den Wasserversorger zu gewinnen, sondern auch ein Weg, das Unternehmen zeitgemäß als jungen, attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Den Kontakt zu Lisa Ressel hat Friebe auch während ihres Studiums aufrechterhalten. Als eine Stelle in der Personalabteilung zu besetzen war, holte er sie nach Brake zurück.