Geschäftsbericht
2020
24/44

Vermögens- und Finanzlage

Die Vermögenslage des Gesamtbetriebes stellt sich im Bilanzvergleich zum Vorjahr in betriebswirtschaftlich zusammengefasster Form wie folgt dar:

Vermögensstruktur



 


2020
T€

2020
 %
Langfristig gebundenes Vermögen


938.502

97,0
Kurzfristig gebundenes Vermögen


28.462

3,0
Rechnungsabgrenzungsposten


388

0,0




967.352

100,0


2019
T€

2019
%

Veränderung
 T€
Langfristig gebundenes Vermögen
892.554 

97,0

+45.945
Kurzfristig gebundenes Vermögen
26.917

3,0

+1.548
Rechnungsabgrenzungsposten
283

0,0

+105


919.754

100,0

+47.598

Kapitalstruktur



 


2020
T€

2020
 %
Wirtschaftliches Eigenkapital


332.466

34,4
Langfristiges Fremdkapital


572.453

59,2
Kurzfristiges Fremdkapital


62.382

6,4
Rechnungsabgrenzungsposten


51

0,0




967.352

100,0


2019
T€

2019
%

Veränderung
 T€
Wirtschaftliches Eigenkapital
334.577 

36,4

–2.111
Langfristiges Fremdkapital
537.242 

58,4

+35.211
Kurzfristiges Fremdkapital
47.859

5,2

+14.523
Rechnungsabgrenzungsposten
76

0,0

–25


919.754

100,0

+47.598


Das langfristig gebundene Vermögen beinhaltet mit rund ­€ 915 Mio. (Vorjahr: € 876 Mio.) Sachanlagen. Der größte Teil davon entfällt auf Ver- und Entsorgungsanlagen nebst dem ­dazugehörigen Leitungsnetz. 

Das wirtschaftliche Eigenkapital umfasst zum Geschäfts­jahresende neben dem Eigenkapital von T€ 64.933 (Vorjahr: ­T€ 63.212) eigenkapitalähnliche Posten, wie von dritter Seite erhaltene Zuschüsse in Höhe von T€ 267.532 (Vorjahr: ­T€ 271.364), die weder verzinslich noch rückzahlbar sind und damit dem OOWV wie Eigenkapital zur Verfügung stehen. 

Der OOWV weist zum 31. Dezember 2020 einen Jahresüberschuss in Höhe von T€ 1.721 aus. Der Gewinnvortrag aus Vorjahren beläuft sich auf T€ 13.217. Die Geschäftsführung schlägt vor, im Berichtsjahr einen Betrag von T€ 3.390 einer zweckgebundenen Rücklage für den Bereich Abwasserbetriebe zuzuführen. Der Bilanzgewinn zum 31. Dezember 2020 beträgt mithin T€ 11.548. 

Das langfristige Fremdkapital beinhaltet mit T€ 558.608 (Vorjahr: T€ 521.845) ganz überwiegend Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten. Die Vermögens- und Finanzlage des OOWV ist unverändert stabil. Der Anteil der wirtschaftlichen Eigenmittel an der Bilanzsumme (Eigenmittelquote) beläuft sich auf 34,4 Prozent (Vorjahr: 36,4 Prozent). Das langfristig gebundene Anlagevermögen ist nahezu vollständig (96,4 Prozent) durch langfristig verfügbare Mittel finanziert. 

Die nachfolgende Kapitalflussrechnung zeigt, wie der OOWV insgesamt finanzielle Mittel erwirtschaftet hat und welche Investitions- und Finanzierungsmaßnahmen vorgenommen wurden: 


Kapitalflussrechnung



 


2020
T€

2019
 T€
Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit


50.003

54.376
Mittelabfluss aus der Investitionstätigkeit


–87.454

–68.034
Mittelabfluss aus der Finanzierungstätigkeit


39.774

10.123
Veränderungen des Finanzmittelfonds


2.323

–3.535
Finanzmittelfonds am Anfang der Periode*


4.001

7.536
Finanzmittelfonds am Ende der Periode*


6.324

4.001

Die Zahlungsfähigkeit war im Geschäftsjahr 2020 jederzeit gegeben. Der positive Cashflow weist auf die gestiegene ­Darlehensaufnahme hin.