Geschäftsbericht
2020
35/44

B. Angaben zur Gewinn- und Verlustrechnung

1. Die Umsatzerlöse enthalten im Wesentlichen Erlöse aus Wassergeld, Erlöse aus der Abwasserentsorgung ­ sowie Erträge aus der Auflösung der empfangenen Ertragszuschüsse und Materialverkäufe.





2020
T€

 2019
 T
Sonderkunden


12.748
13.002
Tarifkunden


113.473
111.293
Regenwasser


9.774
8.972
Kleinkläranlagen


1.011
1.193
Grundpreis/Zählermieten


34.343
33.885
Mahn- und Sondereinnahmen



458
565
Sonstige Umsatzerlöse


3.930
3.496




175.737
172.406







Nebenleistungen zum Umsatz/Sonstige Erlöse


18.925
18.883




194.662
191.289


Von den Umsatzerlösen entfallen T€ 99.960 (Vorjahr: T€ 100.636) auf den Trinkwasserbereich und T€ 94.702 (Vorjahr: T€ 90.652) auf den Abwasserbereich.  

2. Im Berichtsjahr haben wir empfangene Ertragszuschüsse in Höhe von T€ 7.116 (Vorjahr: T€ 8.214) erfolgsneutral zugeführt. Eine erfolgswirksame Auflösung wurde in Höhe von T€ 13.088 (Vorjahr: T€ 13.044) vorgenommen. Die entsprechenden Erträge sind in den Umsatzerlösen enthalten.

3. Im abgelaufenen Geschäftsjahr nahmen wir eine erfolgsneutrale Zuführung zum Sonderposten für Zuwendungen zum ­Anlagevermögen in Höhe von T€ 2.933 (Vorjahr: T€ 802) vor. Eine erfolgswirksame Auflösung wurde in Höhe von ­T€ 793 (Vorjahr: T€ 687) durchgeführt. Die entsprechenden Erträge sind in den sonstigen betrieblichen Erträgen enthalten. 

4. Die Gewinn- und Verlustrechnung weist höhere Umsatzerlöse und Erträge in Höhe von insgesamt T€ 827 (Vorjahr: T€ 499 höhere Umsatzerlöse) aus, die einem anderen Geschäftsjahr zuzuordnen sind. Davon resultieren T€ 589 höhere Erlöse (Vorjahr: T€ 476 höhere Erlöse) aus der Anpassung der Verbrauchsabgrenzungen aus Vorjahren und T€ 238 (Vorjahr: T€ 23) aus der Auflösung von Rückstellungen. In den Erlösen Tarifkunden sind T€ 2.842 (Vorjahr: T€ 3.914) für abgegrenzte Erlöse enthalten, die im Vorjahr zu viel vereinnahmt wurden. Aufwendungen und Erträge, die aus anderen Geschäftsjahren resultieren, sind mit insgesamt T€ 711 (Vorjahr: T€ 112) enthalten.

5. Die in der im Jahr 2020 abgeschlossenen Betriebsprüfung der Jahre 2011 bis 2015 getroffenen Feststellungen führten im ­Geschäftsjahr zu zusätzlichen Steueraufwendungen in Höhe von T€ 4.929 und zugehörigen Zinsen für Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer und Solidaritätszuschlag über T€ 881.